Verkehrswertgutachten
Wir erstellen für Sie eine Ihren Anforderungen entsprechende Immobilien-Bewertung. Nachfolgend ein Überblick über unsere differenzierten Angebote.


A. Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB
(gerichtlich anerkanntes Wertgutachten, notwendig für Gericht und Finanzamt)

Ausführliche Wertermittlung zzgl. Besichtigungstermin durch den Sachverständigen

 Basis: Der amtliche Bodenrichtwert, die Unterlagen und Angaben des Auftraggebers, die Aus- wertung der vom Sachverständigen eingesehenen städtischen Unterlagen, die Auswertung der behördlichen Auskünfte, die sonstigen aus dem örtlichen Immobilienmarkt abgeleiteten Bewertungsdaten sowie die Erkenntnisse des Sachverständigen aus dem Ortstermin. 
 Ergebnis: Mikro- und Makroanalyse, ausführliche Beschreibung der örtlichen und rechtlichen Gegebenheiten sowie des Objektes von Innen und Außen, Benennung der Bewertungsparameter, im Regelfall zwei Wertermittlungsverfahren mit anschließender Plausibilitätskontrolle (Umfang ca. 50-55 Seiten zzgl. Anlagen).

 


B. Kurz-Gutachten bzw. Gutachterliche Stellungnahme
(gekürztes Wertgutachten, überwiegend für interne Vermögensübersicht)

Wertermittlung zzgl. Besichtigungstermin durch den Sachverständigen

 Basis: Der amtliche Bodenrichtwert, die Unterlagen und Angaben des Auftraggebers, die Auswertung der vom Sachverständigen eingesehenen städtischen Unterlagen und die sonstigen aus dem örtlichen Immobilienmarkt abgeleiteten Bewertungsdaten sowie die Erkenntnisse des Sachverständigen aus dem Ortstermin.
 Ergebnis: Beschreibung der örtlichen und rechtlichen Gegebenheiten, Beschreibung des Objektes anhand von Ausstattungsstandards, Benennung der Bewertungsparameter, im Regelfall zwei Wertermittlungsverfahren mit anschließender Plausibilitätskontrolle (Umfang ca. 30-35 Seiten zzgl. Anlagen)

 


C. Immobilien-Wertexpertise „plus"
(schriftliche Bewertung in Kurzform, überwiegend für Kauf und Verkauf)

Automatisierte Wertermittlung zzgl. Besichtigungstermin durch den Sachverständigen

Basis: Der amtliche Bodenrichtwert, die Unterlagen und Angaben des Auftraggebers, die sonstigen aus dem örtlichen Immobilienmarkt abgeleiteten Bewertungsdaten sowie die Erkenntnisse des Sachverständigen aus dem Ortstermin.
Ergebnis: Kurzbeschreibung des Objektes, Benennung der Bewertungsparameter und ein Wertermittlungsverfahren (Umfang ca. 5 - 8 Seiten zzgl. Anlagen).

 


D. Immobilien-Wertexpertise
(schriftliche Bewertung in Kurzform, grobe Ersteinschätzung)

Automatisierte Wertermittlung ohne Besichtigungstermin

Basis: Der amtliche Bodenrichtwert, die Unterlagen und Angaben des Auftraggebers und die sonstigen aus dem örtlichen Immobilienmarkt abgeleiteten Bewertungsdaten.
Ergebnis: Kurzbeschreibung des Objektes, Benennung der Bewertungsparameter und ein Wertermittlungsverfahren (Umfang ca. 4-6 Seiten zzgl. Anlagen)

 

Ihre Sachverständige

 
Dennis von Schamann
  • Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten; Schwerpunkt Wohn-Immobilien
  • Sachverständiger für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Immobilien und geprüfter ImmoSchaden-Bewerter Sprengnetter Akademie
  • Mitglied im Gutachterausschuss Kreis Recklinghausen
  • Leiter des Sachverständigen-Büros Tasche & von Schamann

    Visitenkarte als VCF-Datei downloaden 
 
Werner Tasche
  • Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken; Schwerpunkt Gewerbe-Immobilien
  • Mitglied in den Gutachterausschüssen Stadt und Kreis Recklinghausen
  • Mitglied im Bundesverband Deutscher Grundstückssachverständiger e.V. – BDGS
  • Referent an Ausbildungsakademien / Durchführung von Inhouse-Schulungen

 

 ... zurück zum Seitenanfang.